< <Out of Uppen>

Out of Uppen

Der Teufel ist ein Eichhörnchen

Montag, Juni 25, 2007

In eigener Sache (ausnahmsweise)

Nutzt jemand Maxdome?

Labels:

13 Comments:

Anonymous eigenart said...

Sind das Kondome in groß?

Dann nicht...

25 Juni, 2007 15:36  
Blogger Ninifaye said...

Sie meinen Maxwells.

25 Juni, 2007 17:22  
Anonymous eigenart said...

Ich meine gar nix.

25 Juni, 2007 17:31  
Blogger Ninifaye said...

Stimmt. Sie kommen ja auch nicht von hier.

25 Juni, 2007 17:40  
Anonymous eigenart said...

Vollbüttel, Schwülper, Plockhorst... ich kann nicht mehr!!!

25 Juni, 2007 18:01  
Blogger Ninifaye said...

Und Texas ist auch nicht weit...

25 Juni, 2007 18:15  
Blogger Patrick said...

Ich auch nicht. Latexallergie. ^^

26 Juni, 2007 11:16  
Anonymous MC Winkel said...

Nur passiv.

26 Juni, 2007 16:28  
Blogger Ninifaye said...

Ist die Movie-Flat wirklich flat?
Kommt mir irgendwie spanisch vor.

26 Juni, 2007 17:06  
Anonymous eigenart said...

Hängt das "flat" nicht vom Bildschirm ab? Ok Ok, bin schon weg...

26 Juni, 2007 18:08  
Blogger ramses101 said...

Warum sollte sie nicht flat sein? Klassischer Teaser halt: Die Box steht für 100 Euro eh im Wohnzimmer (fliegt also auch nicht wieder raus) und nach spätestens (wirklich allerspätestens) 2 Monaten ist man von dem Mist, der bei der Movie-Flat läuft, so angeödet, dass man sich denkt: Ach komm - Movie-Paket ist 1000 Mal attraktiver und kostet nur 10 Tacken im Monat ...

27 Juni, 2007 09:36  
Blogger Ninifaye said...

Aber sind die Movie-Paket-Inhalte nicht in der Flat-Flatter enthalten?
Nur begrenzt?
Wie? Ich bin naiv?

27 Juni, 2007 11:55  
Blogger ramses101 said...

Das ist ein Baukastenprinzip. Movie-Flat alleine = 0 Euro + die Möglichkeit auf einzelne Filme aus dem Movie-Paket für 2,99 pro Film 24 Stunden zugreifen zu können.

Das macht man dann 3, 4 Mal und merkt dann, dass es doch auf Dauer bequemer ist, gleich das Movie-Paket komplett zu bestellen.

27 Juni, 2007 12:17  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home


Am Ende kackt die Ente.



Locations of visitors to this page