< <Out of Uppen>

Out of Uppen

Der Teufel ist ein Eichhörnchen

Mittwoch, September 12, 2007

Der Tag danach


Ein Kurzfilm vom nilzenburger und friends.

Labels:

9 Comments:

Blogger ramses101 said...

Nett gemacht, hat nur einen Schönheits- bzw. Logikfehler: Ich glaube nicht, dass es irgend jemanden gibt, der sich erst daran "erinnern" muss, wo er am 11. September war.

12 September, 2007 12:50  
Anonymous ruiner said...

Andersrum, sie haben nicht versucht, sich zu erinnern, was sie am 11. gemacht haben, sondern warum sie sich nicht wiedergesehen haben und sind so auf den 11. gekommen.

Scheinbar hatten die beiden aber das Glueck frei zu haben an dem Tag. Ich habs auf der Arbeit mitbekommen...

12 September, 2007 13:46  
Blogger ramses101 said...

Sie haben versucht, zu rekonstruieren, was damals zwischen beiden passiert ist. Und kommen dann irgendwann darauf, ja, Mensch, da war doch der Anschlag? Kannste drehen wie du willst, haut irgendwie nicht hin.

Ich hatte auch frei, hab die Wohnung gemacht und weiß sogar noch, dass nebenbei "jeder gegen jeden" im TV lief, als die ersten Tickermeldungen eingeblendet wurden. Und die können sich nicht daran erinnern, dass sie es gemeinsam erfahren haben?

12 September, 2007 14:21  
Anonymous ruiner said...

Man merkt bestimmt auch schon früher, dass man schonmal eine Nacht zusammen verbracht hat.

Eventuell soll es bedeuten, dass die beiden einfach alles, was mit diesem Tag zusammenhängt, verdrängt haben.

Egal, interessante Idee und zum Nachdenken/Diskutieren regt es auch an.

12 September, 2007 14:31  
Blogger Ninifaye said...

Stimmt schon.
Aber der Anfang ist so schon ..wie heißt das Wort... "atmosphärisch"?, dass es über diesen Logik-Lapsus hinwegträgt. Finde ich.

12 September, 2007 14:33  
Blogger ramses101 said...

Ich mag das Filmchen ja auch. Aber ich werd ja wohl noch rummosern dürfen ;-)

12 September, 2007 14:46  
Blogger Ninifaye said...

Sie immer.
Wohin kämen wir denn sonst ohne ein bisschen Ansatz-Gekeife?

12 September, 2007 14:53  
Anonymous °flo said...

Nilz Bokelberg? Den gibt´s auch noch ...?

Jedenfalls: Ich glaub es wäre eher "Weisste noch am elften September? Da haben wir doch gefickt." als "Weisste noch, als wir gefickt haben, das war doch am elften September."
Oder...?

12 September, 2007 15:05  
Blogger Ninifaye said...

Realpolitisch sicher.
Der Spannungsbogen ist so aber viel schöner.

12 September, 2007 15:08  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home


Am Ende kackt die Ente.



Locations of visitors to this page