< <Out of Uppen>

Out of Uppen

Der Teufel ist ein Eichhörnchen

Dienstag, Mai 20, 2008

Büloklatie

Ein Tipp an alle unfreiwilligen Ämterhocker die ob der deutschen Bürokratie den Hemdkragen nicht mehr zu bekommen: Versucht es mal in China. Ausnahmsweise mal nicht wegen der Menschenrechte.
Seit einer Woche versuche ich, meine Reiseplanung einzusacken. Dazu fehlt es mir nur an einer (in Zahlen: 1) winzigen Info, nämlich, ob der für das Visum nötige Hotelbuchungsbescheid für die GESAMTE Reisedauer gelten muss oder ob ein Unterkunftsnachweis über eine Teilreisezeit ausreicht.

Donnerstag. Ich finde auf der Seite der chinesischen Botschaft nach minutenlangem Suchen (und mal ehrlich: wie lange habt ihr in letzter Zeit auf einer Homepage die Geduld aufgebracht, etwas MINUTENLANG zu suchen!?) die Telefonnummer der Frankfurter Vertretung.
Es geht keiner ans Telefon.
Ich schaue nach, ob Sprechzeiten angegeben sind.
Sind sie nicht.
Ich telefoniere alle angegebenen Nummer inkl. Fax ab.
Es geht keiner ans Telefon.
Ich verschiebe mein Vorhaben auf den nächsten Tag.
Freitag.
Ich wähle erneut die Nummer der Frankfurter Visa-Stelle.
Es geht keiner ans Telefon.
Ich rufe in der Hauptstelle in Berlin an.
Ein netter Herr teilt mir mit, dass, wenn ich die Info dringend benötigen würde, ich doch in München anrufen sollte. Ab 15 Uhr.
Ab 15 Uhr habe ich ein Meeting.
Danach (gegen 18:00 Uhr) versuche ich es trotzdem.
Es geht keiner ans Telefon.
Montag.
Ich versuche sporadisch, jemanden in Frankfurt zu erreichen.
Es geht keiner ans Telefon.
Ich versuche es unter der Münchner Nummer.
Ein nicht ganz so netter Herr mit stark chinesischem Akzent teilt mir mit, dass in München niemand zu erreichen wäre, ich solle doch in Frankfurt anrufen.
Ich teile ihm (noch sehr nett) mit, dass in Frankfurt niemand abhebt.
Er gibt mir eine andere (oho!) Nummer.
Es ist die Faxnummer.
Ich gebe auf. Vorläufig.
Dienstag.
Frankfurt?
Es geht keiner ans Telefon.
Ich versuche es erneut in Berlin.
Der selbe nette Herr teilt mir mit, dass ich in Frankfurt nur Montags und Mittwochs jemanden erreichen könne, Dienstags und Donnerstag wäre dann Berlin an der Reihe.
Er gibt mir die Nummer.
Es geht keiner ans Telefon.
Ich rufe erneut beim netten Herrn an.
Er sagt, dass ich NATÜRLICH NUR von 15 bis 17 Uhr anrufen könnte und dass ich ein Freizeichen hören würde, dass aber gleichzeitig die Warteschleife wäre ("also nech auflegen, wa?").
15:00 Uhr.
Ich rufe in Berlin an. Nach 3 Minuten Freizeichen werde ich aus der Leitung geworfen.
Auch beim zweiten Versuch.
Und beim dritten.
Und vierten.
Ich weine ein bisschen. Dann rufe ich bei einem privaten Visa-Vermittler an und stelle meine Frage.
Er sagt mir, dass die Chinesen sich diesbezüglich fast jeden Tag umentscheiden würden und ich es erstmal so versuchen sollte, die restlichen Hotels müsste ich sonst nachbuchen und einen zweiten Antrag stellen.
Und zu wann ich das Visum bräuchte?
"Mitte Juli."
"Ach, das ist eh viel zu früh. Beantragen können Sie das Visum eh erst 40 Tage vor der Abreise."

Labels:

10 Comments:

Anonymous ruiner said...

Alme Nini.

Da kann man echt nen Hals kriegen. Aber wenn man dann mal eine Bombe in sone Behörde wirft, ist man gleich Terrorist.

21 Mai, 2008 09:47  
Blogger stilhäschen said...

Wennde Dich jetzt schon so aufregst, was wird dann erst sein, wenn du deinen ganzen Tag Urlaub bei der Visastelle vertändelst hast? Am Ende wird eh keiner nach dem Hotelwisch fragen, sie werden hübsch behandschuht die horrenden Gebühren einsacken und sich auf chinesisch "schon wieder so ne Bekloppte, der wir alles erzählen können!" zurufen.
Und nein, Du mußt nicht eine Woche später noch mal kommen, um das Stäbchendiplom zu machen.

Viel Spaß und gute Nerven!

21 Mai, 2008 10:51  
Anonymous Chinamann said...

warum hackt MAN nicht china botschaft frankfurt in google rein und ruft das erste suchergebnis auf?

labels: frauenundtechnik

22 Mai, 2008 14:09  
Blogger Ninifaye said...

Stimmt. Warum macht MAN das eigentlich nicht?
Vielleicht weil sie lieber harken als hacken....
http://www.man.de/MAN/de/

22 Mai, 2008 15:44  
Anonymous Ani*ka said...

übrigens mal in Sachen offtopic: Hab' mich gerade wahnsinnig doll über das Igelvieh da lins gefreut und bin fast vom Stuhl gekullert, als ich es mit der Erdbeere füttern durfte. Toll. Mein Tag ist gerettet:-)

22 Mai, 2008 18:46  
OpenID sojahund said...

Du wirst es vielleicht kaum glauben, aber in China ist das Visaproblem noch größer... Fast alle Ausländer bangen gerade dadrum, ob sie über die Olympiade hier bleiben dürfen oder nicht. Und das trotz Job oder Studienplatz...

Die ersten sind sogar schon ausgewiesen worden...

23 Mai, 2008 09:14  
Blogger Ninifaye said...

Hui. Na dann besorg ich mir mal lieber eine extra-Portion Glückskekse...

23 Mai, 2008 09:22  
OpenID sojahund said...

bring mir auch ein paar mit... die hier kann ich nicht lesen...

24 Mai, 2008 08:51  
Blogger Ninifaye said...

Kein Problem. Sehen uns dann im Juli.

24 Mai, 2008 10:18  
Blogger Goleo VIII said...

MAN hackt ja vor allem nicht "china botschaft frankfurt" in Google rein, weil es sowas gar nicht gibt. Bis RoKo in Berlin die richtigen Strippen gezogen hat, bleibt die olle Arbeitslosenmetropole Bundeshauptstadt, und Botschaften gibt's nur dort. Hier drunten am Main nennt es sich Konsulat oder Vertretung.

08 Juli, 2008 12:09  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home


Am Ende kackt die Ente.



Locations of visitors to this page