< <Out of Uppen>

Out of Uppen

Der Teufel ist ein Eichhörnchen

Montag, Juli 07, 2008

Was lernen wir vom Wochenende?

  • Dass ich hinsichtlich meiner Berufswahl irgendwas falsch gemacht habe. Oder warum kaufen sich alle Lehrerinnen-Freundinnen obergeile Eigentumswohnungen?
  • Gute Idee: Dem nervigen Bundeswehr-Bahngegenübersitzer mit dem Techno-Faible die Kopfhörer für den Laptop anbieten.
    Schlechte Idee: Nicht daran denken, dass es KEIN in-ear Modell ist.
  • Und: Nein, Mama, 67 ist nicht gut. Du bist doch erst...aaaach.
  • UndUnd: Der Visa-Wahnsinn geht weiter. Dieses Mal auf der anderen Seite der chinesischen Mauer. Aber 10 Tage Urlaub alleine können ja auch ganz entspannend sein...

Labels:

6 Comments:

Anonymous Reauxnis said...

Die habe ich auch.
Und ich liebe sie.
So sehr, dass ich sie niemandem anbieten würde.
Erst recht keinem Bundi mit Techno.
!

07 Juli, 2008 12:49  
Blogger Ninifaye said...

Hätten Sie mal die Lautstärke und vor allem Musiktyp live erlebt...

07 Juli, 2008 13:53  
Blogger Goleo VIII said...

Call him Mr.Raider call him Mr.Wrong
Call him Mr.Vain
Call him Mr.Raider call him Mr.wrong
Call him Mr.vain
He'd say: i know what i want
And i want it now
I want you cause i'm Mr.Vain
I know what i want and i want it now
I want you cause i'm Mr.Vain

P.S.: Auch andere Berufszweige haben keine Eigentumswohnungen, also bidde mit der Heulerei aufhören!

08 Juli, 2008 12:14  
Anonymous salamikakao said...

O.T.: Während ich mich noch ein bisschen ärgere, letztens den in der Straße parkenden Minicooper mit Kennzeichen "Ni-Ni irgendnezahl" nicht fotografiert zu haben, heute das gesehen: http://gutenberg.spiegel.de/?id=5&xid=237&kapitel=4&cHash=09d4651793beutelti#gb_found (Abschnitt Zuckereichhorn). Vielleicht kennen´s ja noch nicht.

10 Juli, 2008 09:06  
Blogger Ninifaye said...

WUHU!
Sehr schön: "Die Geselligkeit ist bei dem Zuckereichhorn sehr ausgeprägt." (...)
Oder auch:
"Ueber seine Fortpflanzung scheint noch nichts bekannt zu sein, wenigstens finde ich in keinem der mir zugänglichen Werke darüber etwas sicheres mitgetheilt."
Äh. Ja.

10 Juli, 2008 09:33  
Anonymous salamikakao said...

Nicht den Nachsatz verschweigen! ;) "Man findet in den Wäldern immer mehrere derselben Art vereinigt, obgleich es nicht scheint, als ob eines das andere besonders freundschaftlich und liebevoll behandele."

Das Eichhörnchen selbst gibt´s natürlich auch (http://caliban.mpiz-koeln.mpg.de/~stueber/brehm/band2/high/IMG_6959.html), aber da hat der nette Mann kaum ein gutes Wort zu verlieren. Da gibt´s am Ende sogar die Lizenz zum Töten.

11 Juli, 2008 00:01  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home


Am Ende kackt die Ente.



Locations of visitors to this page