< <Out of Uppen>

Out of Uppen

Der Teufel ist ein Eichhörnchen

Freitag, Oktober 12, 2007

Die Huschiwood-Kellerstudios

Wie bereits erwähnt, blieb Huschiwood in den 60ern nicht mehr, als sein Glück mit der Produktion von Pornos zu versuchen. So überbrückte man noch beinahe 20 Jahre, bevor dem Filmimperium endgültig die Puste ausging.

Hier seht ihr, warum (Ihr glaubt ja gar nicht, wie hart ich recherchieren musste, um diesen Film auszugraben!).


Da sich der englische Originaltitel nur schlecht übersetzen ließ, kam der Film in Deutschland mit dem Titel "Isch hab ä Hörnsche" auf den Markt.

Und jetzt schnell weg hier. Frau Nini kommt bald nach Hause.
Ich geh dann mal wieder zu mir. Schüss!

Labels:

4 Comments:

Blogger jalapeñjo on a stick said...

Jaja, das haben wir gerne: Das Haus hüten und beim gehen die Pornos laufen lassen. Pfui!

12 Oktober, 2007 09:24  
Blogger ramses101 said...

Und warum liegt da kein Stroh rum?

12 Oktober, 2007 13:32  
Blogger Ninifaye said...

Meine Herren, ich hab Sie vermisst.

12 Oktober, 2007 13:33  
Anonymous eigenart said...

Strohrum schreibt man zusammen!

12 Oktober, 2007 13:40  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home


Am Ende kackt die Ente.



Locations of visitors to this page