< <Out of Uppen>

Out of Uppen

Der Teufel ist ein Eichhörnchen

Mittwoch, Januar 09, 2008

Ich kotz Dir meine Belanglosigkeit in die Fresse. Später.

Benzin ist teuer.
Vor allem heute.
Die meisten Menschen, die ich kenne, laufen aber gar nicht auf Benzin, sondern auf Wut.
Sie katalysieren alles das, was sie aufregt, angreift, an- oder fertig macht und wandeln es um. In pure Lebensenergie. Damit schreiben sie, sie diskutieren, recherchieren, denken, atmen, existieren. Und weil es heute so viele Dinge gibt, die sie ankotzen, haben sie auch eine beeindruckende Laufleistung pro Tag vorzuweisen. Sie drehen nicht im roten Bereich - sie sind der rote Bereich.
Lange Zeit schaute ich nur hinterher.
Beeindruckt ob des Tempos, der Energie, der Aggression. Und bevor ich den Kopf noch senken konnte, waren sie meist schon weg. Und wieder da. Flitzen hin und her.
Wie macht man das, ohne Wut? Ohne den scheinbar essentiellen Hass auf mehr oder weniger Alles?
Ich habe einen sehr niedrigen Blutdruck. Lange Zeit hielt ich das für unpraktisch, wenn nicht einer Rock'n'Roll-Schreiber-Karriere als hinderlich.
Aber dann rutschte einer der Raser unvermittelt aus seiner Spur. Geriet in den Gegenverkehr. Und zerschellte daran. Ganz unvermittelt.
Alle Momemte, die im Namen des Prinzips "Anger" ungenossen geblieben waren, rasten in diesem Moment an ihm vorbei. Wie spät ist zu spät?
Ich schaue ihnen seit diesem Tag nicht mehr hinterher. Ich bin schließlich an der Autobahn aufgewachsen. Der Rausch ist vorbei.

Labels:

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home


Am Ende kackt die Ente.



Locations of visitors to this page